MRT

Während einer MRT-Untersuchung bekommen Sie einen MRT scan. Hierfür werden Magnetische Felder und Radiowellen angewendet. Diese Untersuchung gibt ein genaues Bild von den Gelenken, Knochen und dem Gewebe. Während der Untersuchung liegt der Patient in einer art Tunnel. Über den Lautsprecher kann der Mitarbeiter der Radiologie mit Ihnen sprechen.

Es ist wichtig, dass Sie still liegen. Falls Sie sich bewegen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Untersuchung (zum Teil) noch einmal stattfinden muss. Während der Untersuchung gibt  das Gerät ein lautes und klopfendes Geräusch von sich. Das ist normal und ist Teil des Erstellens der Bilder. Wenn das Klopfen aufhört  ist auch die Serie der Aufnahme abgeschlossen.

Die kürzeste Serie dauert eine Minute und die längste kann eine Viertelstunde dauern. Eine MRT-Untersuchung dauert 30 bis 60 Minuten.